Angebote zu "Freud" (117 Treffer)

Kategorien

Shops

Dichtung und Neurose
17,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Wilhelm Stekel (1868-1940) war österreichischer Arzt und früher Wegbereiter der Psychoanalyse und kritischer Gesprächspartner von Freud. Stekel gehörte zu den ersten, die Literatur psychoanalytisch interpretierten.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Studien über Hysterie
0,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses eBook: 'Studien über Hysterie (Vollständige Ausgabe)' ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgfältig korrekturgelesen. Die Studien über Hysterie von Josef Breuer und Sigmund Freud wurden 1895 veröffentlicht und gelten als die erste Abhandlung der klassischen Psychoanalyse. Es handelt sich um eine Sammlung von Aufsätzen, die sich zunächst mit dem älteren Begriff der Hysterie nach Paul Julius Möbius (1888) beschäftigen, aber schnell neue, vor allem ätiologische Konzepte vorstellten. Freud entwickelte im Fortgang sein eigenes Konzept, das auf der Annahme unbewusster Prozesse als spezifisch hysterische Vorgänge basierte, und stellte später eine psychotherapeutische Behandlungsmethode vor, die auf hypnotische und kathartische Elemente verzichten konnte. Sigmund Freud (1856-1939) war ein österreichischer Neurologe, Tiefenpsychologe, Kulturtheoretiker und Religionskritiker. Als Begründer der Psychoanalyse erlangte er weltweite Bekanntheit. Freud gilt als einer der einflussreichsten Denker des 20. Jahrhunderts; seine Theorien und Methoden werden bis heute viel diskutiert. Josef Breuer (1842-1925) war ein Wiener Arzt, Physiologe und Philosoph. Neben Sigmund Freud gilt er als Mitbegründer der Psychoanalyse.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Studien über Hysterie
1,50 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Dieses eBook: 'Studien über Hysterie (Vollständige Ausgabe)' ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgfältig korrekturgelesen. Die Studien über Hysterie von Josef Breuer und Sigmund Freud wurden 1895 veröffentlicht und gelten als die erste Abhandlung der klassischen Psychoanalyse. Es handelt sich um eine Sammlung von Aufsätzen, die sich zunächst mit dem älteren Begriff der Hysterie nach Paul Julius Möbius (1888) beschäftigen, aber schnell neue, vor allem ätiologische Konzepte vorstellten. Freud entwickelte im Fortgang sein eigenes Konzept, das auf der Annahme unbewusster Prozesse als spezifisch hysterische Vorgänge basierte, und stellte später eine psychotherapeutische Behandlungsmethode vor, die auf hypnotische und kathartische Elemente verzichten konnte. Sigmund Freud (1856-1939) war ein österreichischer Neurologe, Tiefenpsychologe, Kulturtheoretiker und Religionskritiker. Als Begründer der Psychoanalyse erlangte er weltweite Bekanntheit. Freud gilt als einer der einflussreichsten Denker des 20. Jahrhunderts; seine Theorien und Methoden werden bis heute viel diskutiert. Josef Breuer (1842-1925) war ein Wiener Arzt, Physiologe und Philosoph. Neben Sigmund Freud gilt er als Mitbegründer der Psychoanalyse.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Der Seelensucher
0,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Berliner Tageblatt nannte Groddecks Seelensucher ein Buch 'das kaum seinesgleichen hat unter deutschen Büchern'. Im Prager Tageblatt las man: 'So was Freches, Ungeniertes, raffiniert Gescheit-Verrücktes ist von Erzählern unserer Sprache noch nicht gewagt worden.' Tatsächlich ist der Roman aus den Pionierjahren der Psychoanalyse auch heute noch ein wilder Ritt, selbstironisch und witzig, entlarvend und provokativ. Georg Groddeck (1866-1934) war Schriftsteller, Arzt und Wegbereiter der Psychosomatik. Er galt als therapeutisches Genie und prägte den Begriff des 'Es', den sein Förderer Freud von ihm übernahm; Freud bezeichnete Groddecks Roman als 'Leckerbissen'

Anbieter: Thalia AT
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Der Seelensucher
1,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Das Berliner Tageblatt nannte Groddecks Seelensucher ein Buch 'das kaum seinesgleichen hat unter deutschen Büchern'. Im Prager Tageblatt las man: 'So was Freches, Ungeniertes, raffiniert Gescheit-Verrücktes ist von Erzählern unserer Sprache noch nicht gewagt worden.' Tatsächlich ist der Roman aus den Pionierjahren der Psychoanalyse auch heute noch ein wilder Ritt, selbstironisch und witzig, entlarvend und provokativ. Georg Groddeck (1866-1934) war Schriftsteller, Arzt und Wegbereiter der Psychosomatik. Er galt als therapeutisches Genie und prägte den Begriff des 'Es', den sein Förderer Freud von ihm übernahm; Freud bezeichnete Groddecks Roman als 'Leckerbissen'

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Der Sohn
0,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Arthur Schnitzler war nicht nur Schriftsteller, sondern auch Arzt. Er lebte nicht nur in unmittelbarer räumlicher Nähe zu Freud, sondern bezog sich in seinen Werken auch auf die Psychoanalyse. Eine Erkenntnis aus der Novelle 'Der Sohn' lautet: 'es ist noch lange nicht klar genug, wie wenig wir wollen dürfen und wieviel wir müssen'.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Der Sohn
1,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Arthur Schnitzler war nicht nur Schriftsteller, sondern auch Arzt. Er lebte nicht nur in unmittelbarer räumlicher Nähe zu Freud, sondern bezog sich in seinen Werken auch auf die Psychoanalyse. Eine Erkenntnis aus der Novelle 'Der Sohn' lautet: 'es ist noch lange nicht klar genug, wie wenig wir wollen dürfen und wieviel wir müssen'.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Briefe an Jeanne Lampl-de Groot 1921-1939
25,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Sigmund Freud führte über Jahre einen regen Briefwechsel mit der international anerkannten Psychiaterin und späteren Nestorin der niederländischen Psychoanalyse Jeanne Lampl-de Groot. In sympathischem und freundschaftlichem Ton äußert er sich über seine alltäglichen Sorgen, über ihre wissenschaftlichen Publikationen und über Kolleginnen und Kollegen. Im Zusammenhang mit den Auswanderungen jüdischer und nichtjüdischer BerufskollegInnen wird auch das nahende Unheil des Dritten Reichs thematisiert. Mehr als siebzig Briefe Freuds an Jeanne Lampl-de Groot, im vorliegenden Buch zum ersten Mal auf Deutsch publiziert, bieten eine seltene Gelegenheit, Freud als Privatperson, Arzt und Forscher aus der Nähe kennenzulernen. Der Publikation ist eine Auswahl von Briefen beigefügt, die Jeanne Lampl-de Groot rund um den Anfang ihrer Ausbildungsanalyse bei Freud in Wien an ihre Eltern in Holland schrieb. Sie bieten ein fesselndes Bild von der Atmosphäre, in der die Psychoanalyse international zur Blüte kam.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Briefe an Jeanne Lampl-de Groot 1921-1939
26,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Sigmund Freud führte über Jahre einen regen Briefwechsel mit der international anerkannten Psychiaterin und späteren Nestorin der niederländischen Psychoanalyse Jeanne Lampl-de Groot. In sympathischem und freundschaftlichem Ton äussert er sich über seine alltäglichen Sorgen, über ihre wissenschaftlichen Publikationen und über Kolleginnen und Kollegen. Im Zusammenhang mit den Auswanderungen jüdischer und nichtjüdischer BerufskollegInnen wird auch das nahende Unheil des Dritten Reichs thematisiert. Mehr als siebzig Briefe Freuds an Jeanne Lampl-de Groot, im vorliegenden Buch zum ersten Mal auf Deutsch publiziert, bieten eine seltene Gelegenheit, Freud als Privatperson, Arzt und Forscher aus der Nähe kennenzulernen. Der Publikation ist eine Auswahl von Briefen beigefügt, die Jeanne Lampl-de Groot rund um den Anfang ihrer Ausbildungsanalyse bei Freud in Wien an ihre Eltern in Holland schrieb. Sie bieten ein fesselndes Bild von der Atmosphäre, in der die Psychoanalyse international zur Blüte kam.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot