Angebote zu "5-Longoral" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

Mg 5 Longoral 50 Kautabletten
9,64 € *
ggf. zzgl. Versand

PZN: 02494911 Mg 5 Longoral 50 Kautabletten Anwendungsgebiete Nachgewiesener Magnesiummangel, wenn er Ursache für Störungen der Muskeltätigkeit (neuromuskuläre Störungen, Wadenkrämpfe) ist. Dosierung Erwachsene und Jugendliche: 1-3mal täglich 1 Kautablette. Dosierung für Kinder ab 6 Jahren lt.Packungsbeilage. Hinweise Während der Schwangerschaft und Stillzeit den Arzt befragen. Enthält Sorbitol Zusammensetzung 1 Kautbl. enth.: Magnesiumbis(hydrogen-DL-aspartat) 4H2O 1803mg entspr. 5mmol entspr. 10mval entspr. 121,5mg Magnesium. Hilfsst.: Sorbitol (Ph. Eur.) Wasserfreie Citronensäure (Ph. Eur.) Natriumcyclamat Saccharin-Natrium Calciumalkanoat (C16-C24) Glycerol (mono/di/tri)alkanoat (C12-C18) (15:12:73) Glycerol 85% hochdisperses Siliciumdioxid Citronenaroma. Quelle: Klosterfrau

Anbieter: Volksversand Vers...
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
Mg 5 Longoral 20 Kautabletten
4,17 € *
ggf. zzgl. Versand

PZN: 02494905 Mg 5 Longoral 20 Kautabletten Anwendungsgebiete Nachgewiesener Magnesiummangel, wenn er Ursache für Störungen der Muskeltätigkeit (neuromuskuläre Störungen, Wadenkrämpfe) ist. Dosierung Erwachsene und Jugendliche: 1-3mal täglich 1 Kautablette. Dosierung für Kinder ab 6 Jahren lt.Packungsbeilage. Hinweise Während der Schwangerschaft und Stillzeit den Arzt befragen. Enthält Sorbitol Zusammensetzung 1 Kautbl. enth.: Magnesiumbis(hydrogen-DL-aspartat) 4H2O 1803mg entspr. 5mmol entspr. 10mval entspr. 121,5mg Magnesium. Hilfsst.: Sorbitol (Ph. Eur.) Wasserfreie Citronensäure (Ph. Eur.) Natriumcyclamat Saccharin-Natrium Calciumalkanoat (C16-C24) Glycerol (mono/di/tri)alkanoat (C12-C18) (15:12:73) Glycerol 85% hochdisperses Siliciumdioxid Citronenaroma. Quelle: Klosterfrau

Anbieter: Volksversand Vers...
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
Mg 5 Longoral Kautabletten
4,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Anwendungsgebiet von Mg 5 Longoral Kautabletten (Packungsgröße: 20 stk)Das Arzneimittel ist ein MineralstoffpräparatAnwendungsgebiet:Nachgewiesener Magnesiummangel, wenn er Ursache für Störungen der Muskeltätigkeit (neuromuskuläre Störungen, Wadenkrämpfe) ist. Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten1803 mg Magnesium DL-hydrogenaspartat 4-Wasser5 mmol Magnesium Ion121.5 mg Magnesium IonCitronensäure, wasserfrei Hilfstoff (+)Fettsäuren (C16-C24), Calciumsalze Hilfstoff (+)Glycerol (mono/di/tri) alkanoat (C12-C18), (15:12:73) Hilfstoff (+)Glycerol 85% Hilfstoff (+)Natrium cyclamat Hilfstoff (+)Saccharin, Natriumsalz Hilfstoff (+)Silicium dioxid, hochdispers Hilfstoff (+)197.5 mg Sorbitol Hilfstoff (+)0.016 BE Kohlenhydrate Hilfstoff (+)Zitronen Aroma Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht eingenommen werden:bei bekannter Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteilebei schweren Nierenfunktionsstörungenbei Myasthenia gravisErregungsüberleitungsstörung zwischen Herzvorhof und -kammer (AV-Block)Gegebenenfalls muss der Arzt prüfen, ob sich aus dem Elektrolytstatus eine Gegenanzeige ergibt.DosierungNehmen Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Bitte halten Sie sich an die Einnahmevorschriften, da das Arzneimittel sonst nicht richtig wirken kann!Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:Es gelten folgende Dosierungsrichtlinien für die mittlere Tagesdosis:Erwachsene und Jugendliche: 1 - 3 mal täglich 1 KautabletteKinder ab 6 Jahren: 1 - 3 mal täglich ½ Kautablette Dauer der Anwendung:Es ist keine zeitliche Begrenzung für die Anwendungsdauer vorgesehen. Bei chronischem Magnesiummangel sollte die Einnahme über 4 Wochen andauern. Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten:Bei Einnahme von Magnesium sind bei normaler Nierenfunktion keine Vergiftungserscheinungen zu erwarten. Wenn Sie eine größere Menge des Arzneimittels eingenommen haben als Sie sollten, benachrichtigen Sie bitte Ihren Arzt. Dieser kann über gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen entscheiden. Möglicherweise treten die unten aufgeführten Nebenwirkungen verstärkt auf. Etwaige Durchfälle lassen sich durch Reduzierung oder Absetzen des Präparates wieder beheben. Wenn Sie die Einnahme vergessen habenNehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben. Wenn Sie die Einnahme abbrechenUm einen Behandlungserfolg zu erreichen, sollte das Arzneimittel möglichst regelmäßig eingenommen werden. Wenn Sie die Behandlung unterbrechen oder vorzeitig beenden möchten, sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt. EinnahmeDie Tabletten sollten zerkaut mit etwas Flüssigkeit vor den Mahlzeiten eingenommen werden.PatientenhinweiseBesondere Vorsicht bei der Einnahme des Arzneimittels ist erforderlich:Nehmen Sie das Arzneimittel bei leichten und mittelschweren Nierenfunktionsstörungen nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein!Bei einer bekannten Veranlagung zur Bildung von Struvit-Nierensteinen (Magnesiumammoniumphosphat-Steine) nehmen Sie vor Einnahme des Arzneimittels Rücksprache mit Ihrem Arzt! Auf Magnesiummangelzustände zurückzuführende Krankheiten können auch andere Ursachen haben. Falls die Einnahme keine Wirkung zeigt, sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.Kinder und ältere Menschen:Das Arzneimittel soll nicht bei Kindern unter 6 Jahren angewendet werden.Für ältere Menschen sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich. Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich. SchwangerschaftBerichte über schädliche Auswirkungen während der Schwangerschaft/Stillzeit beim Menschen sind bisher nicht bekannt geworden.Wird Magnesium kurz vor der Geburt verabreicht, sollte das Neugeborene auf Anzeichen von Toxizität (neurologische Depression mit Atemdepression, Muskelschwäche, Verlust von Reflexen) überwacht werden.Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Mg 5 Longoral Kautabletten (Packungsgröße: 20 stk) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
Mg 5 Longoral Kautabletten
8,89 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Anwendungsgebiet von Mg 5 Longoral Kautabletten (Packungsgröße: 50 stk)Das Arzneimittel ist ein MineralstoffpräparatAnwendungsgebiet:Nachgewiesener Magnesiummangel, wenn er Ursache für Störungen der Muskeltätigkeit (neuromuskuläre Störungen, Wadenkrämpfe) ist. Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten1803 mg Magnesium DL-hydrogenaspartat 4-Wasser5 mmol Magnesium Ion121.5 mg Magnesium IonCitronensäure, wasserfrei Hilfstoff (+)Fettsäuren (C16-C24), Calciumsalze Hilfstoff (+)Glycerol (mono/di/tri) alkanoat (C12-C18), (15:12:73) Hilfstoff (+)Glycerol 85% Hilfstoff (+)Natrium cyclamat Hilfstoff (+)Saccharin, Natriumsalz Hilfstoff (+)Silicium dioxid, hochdispers Hilfstoff (+)197.5 mg Sorbitol Hilfstoff (+)0.016 BE Kohlenhydrate Hilfstoff (+)Zitronen Aroma Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht eingenommen werden:bei bekannter Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteilebei schweren Nierenfunktionsstörungenbei Myasthenia gravisErregungsüberleitungsstörung zwischen Herzvorhof und -kammer (AV-Block)Gegebenenfalls muss der Arzt prüfen, ob sich aus dem Elektrolytstatus eine Gegenanzeige ergibt.DosierungNehmen Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Bitte halten Sie sich an die Einnahmevorschriften, da das Arzneimittel sonst nicht richtig wirken kann!Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:Es gelten folgende Dosierungsrichtlinien für die mittlere Tagesdosis:Erwachsene und Jugendliche: 1 - 3 mal täglich 1 KautabletteKinder ab 6 Jahren: 1 - 3 mal täglich ½ Kautablette Dauer der Anwendung:Es ist keine zeitliche Begrenzung für die Anwendungsdauer vorgesehen. Bei chronischem Magnesiummangel sollte die Einnahme über 4 Wochen andauern. Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten:Bei Einnahme von Magnesium sind bei normaler Nierenfunktion keine Vergiftungserscheinungen zu erwarten. Wenn Sie eine größere Menge des Arzneimittels eingenommen haben als Sie sollten, benachrichtigen Sie bitte Ihren Arzt. Dieser kann über gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen entscheiden. Möglicherweise treten die unten aufgeführten Nebenwirkungen verstärkt auf. Etwaige Durchfälle lassen sich durch Reduzierung oder Absetzen des Präparates wieder beheben. Wenn Sie die Einnahme vergessen habenNehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben. Wenn Sie die Einnahme abbrechenUm einen Behandlungserfolg zu erreichen, sollte das Arzneimittel möglichst regelmäßig eingenommen werden. Wenn Sie die Behandlung unterbrechen oder vorzeitig beenden möchten, sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt. EinnahmeDie Tabletten sollten zerkaut mit etwas Flüssigkeit vor den Mahlzeiten eingenommen werden.PatientenhinweiseBesondere Vorsicht bei der Einnahme des Arzneimittels ist erforderlich:Nehmen Sie das Arzneimittel bei leichten und mittelschweren Nierenfunktionsstörungen nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein!Bei einer bekannten Veranlagung zur Bildung von Struvit-Nierensteinen (Magnesiumammoniumphosphat-Steine) nehmen Sie vor Einnahme des Arzneimittels Rücksprache mit Ihrem Arzt! Auf Magnesiummangelzustände zurückzuführende Krankheiten können auch andere Ursachen haben. Falls die Einnahme keine Wirkung zeigt, sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.Kinder und ältere Menschen:Das Arzneimittel soll nicht bei Kindern unter 6 Jahren angewendet werden.Für ältere Menschen sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich. Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich. SchwangerschaftBerichte über schädliche Auswirkungen während der Schwangerschaft/Stillzeit beim Menschen sind bisher nicht bekannt geworden.Wird Magnesium kurz vor der Geburt verabreicht, sollte das Neugeborene auf Anzeichen von Toxizität (neurologische Depression mit Atemdepression, Muskelschwäche, Verlust von Reflexen) überwacht werden.Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Mg 5 Longoral Kautabletten (Packungsgröße: 50 stk) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
Mg 5 Longoral Kautabletten
17,49 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Anwendungsgebiet von Mg 5 Longoral Kautabletten (Packungsgröße: 100 stk)Das Arzneimittel ist ein MineralstoffpräparatAnwendungsgebiet:Nachgewiesener Magnesiummangel, wenn er Ursache für Störungen der Muskeltätigkeit (neuromuskuläre Störungen, Wadenkrämpfe) ist. Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten1803 mg Magnesium DL-hydrogenaspartat 4-Wasser5 mmol Magnesium Ion121.5 mg Magnesium IonCitronensäure, wasserfrei Hilfstoff (+)Fettsäuren (C16-C24), Calciumsalze Hilfstoff (+)Glycerol (mono/di/tri) alkanoat (C12-C18), (15:12:73) Hilfstoff (+)Glycerol 85% Hilfstoff (+)Natrium cyclamat Hilfstoff (+)Saccharin, Natriumsalz Hilfstoff (+)Silicium dioxid, hochdispers Hilfstoff (+)197.5 mg Sorbitol Hilfstoff (+)0.016 BE Kohlenhydrate Hilfstoff (+)Zitronen Aroma Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht eingenommen werden:bei bekannter Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteilebei schweren Nierenfunktionsstörungenbei Myasthenia gravisErregungsüberleitungsstörung zwischen Herzvorhof und -kammer (AV-Block)Gegebenenfalls muss der Arzt prüfen, ob sich aus dem Elektrolytstatus eine Gegenanzeige ergibt.DosierungNehmen Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Bitte halten Sie sich an die Einnahmevorschriften, da das Arzneimittel sonst nicht richtig wirken kann!Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:Es gelten folgende Dosierungsrichtlinien für die mittlere Tagesdosis:Erwachsene und Jugendliche: 1 - 3 mal täglich 1 KautabletteKinder ab 6 Jahren: 1 - 3 mal täglich ½ Kautablette Dauer der Anwendung:Es ist keine zeitliche Begrenzung für die Anwendungsdauer vorgesehen. Bei chronischem Magnesiummangel sollte die Einnahme über 4 Wochen andauern. Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten:Bei Einnahme von Magnesium sind bei normaler Nierenfunktion keine Vergiftungserscheinungen zu erwarten. Wenn Sie eine größere Menge des Arzneimittels eingenommen haben als Sie sollten, benachrichtigen Sie bitte Ihren Arzt. Dieser kann über gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen entscheiden. Möglicherweise treten die unten aufgeführten Nebenwirkungen verstärkt auf. Etwaige Durchfälle lassen sich durch Reduzierung oder Absetzen des Präparates wieder beheben. Wenn Sie die Einnahme vergessen habenNehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben. Wenn Sie die Einnahme abbrechenUm einen Behandlungserfolg zu erreichen, sollte das Arzneimittel möglichst regelmäßig eingenommen werden. Wenn Sie die Behandlung unterbrechen oder vorzeitig beenden möchten, sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt. EinnahmeDie Tabletten sollten zerkaut mit etwas Flüssigkeit vor den Mahlzeiten eingenommen werden.PatientenhinweiseBesondere Vorsicht bei der Einnahme des Arzneimittels ist erforderlich:Nehmen Sie das Arzneimittel bei leichten und mittelschweren Nierenfunktionsstörungen nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein!Bei einer bekannten Veranlagung zur Bildung von Struvit-Nierensteinen (Magnesiumammoniumphosphat-Steine) nehmen Sie vor Einnahme des Arzneimittels Rücksprache mit Ihrem Arzt! Auf Magnesiummangelzustände zurückzuführende Krankheiten können auch andere Ursachen haben. Falls die Einnahme keine Wirkung zeigt, sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.Kinder und ältere Menschen:Das Arzneimittel soll nicht bei Kindern unter 6 Jahren angewendet werden.Für ältere Menschen sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich. Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich. SchwangerschaftBerichte über schädliche Auswirkungen während der Schwangerschaft/Stillzeit beim Menschen sind bisher nicht bekannt geworden.Wird Magnesium kurz vor der Geburt verabreicht, sollte das Neugeborene auf Anzeichen von Toxizität (neurologische Depression mit Atemdepression, Muskelschwäche, Verlust von Reflexen) überwacht werden.Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Mg 5 Longoral Kautabletten (Packungsgröße: 100 stk) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe